Komm­unikations­technik & Sensorik

Internet of things (IoT)

Die Sensorik und die damit verbundene Weiterleitung von Informationen an verschiedenste Systeme bildet einen der zentralsten Bestandteile von mechatronischen Systemen. Dabei können Sensoren die unterschiedlichsten physikalischen Größen aufzeichnen und diese anschließend kabelgebunden oder drahtlos – komprimiert oder in Echtzeit – versenden. Solche Systeme sind heute in optionaler Kombination mit Batterietechnologie allgemein unter IoT (Internet of Things) bekannt.

Wir entwickeln und fertigen beispielsweise Sensoren und Kommunikationssysteme für die Echtzeiterfassung von menschlichen Bewegungen, die kombinierte drahtlose Energieübertragung mit Daten über Distanzen bis zu einigen Millimetern, die Aufmodulierung von Daten auf Stromleitungen, kamerabasierte Hochgeschwindigkeits-Oberflächenscans sowie echtzeitfähige mehrdimensionale Präzisionssensoren für die Robotik.

In der Sensorik wird auf den Anwendungsfall abgestimmt, die kosteneffizienteste sowie technisch notwendige Lösung ausgewählt. Dabei ist es für uns selbstverständlich, dass die Lösung mit einem passenden Gehäuse inkl. Stromversorgung bzw. Akkutechnik ausgestattet wird. Beispiele für einige bereits umgesetzte bzw. verfügbare Technologien bei Digital Elektronik:

Position & Bewegung

Die Bestimmung von Position sowie die Veränderung dieser über Verschiebung oder Drehung ermitteln wir mithilfe von Sensoren sehr genau und schnell. Hierbei liegt unser Fokus primär auf der Zusammenführung von mehreren Sensorquellen zu einem aussagekräftigen Signal. Als Beispiel kann hier die Positionsbestimmung bzw. Raumorientierung von Körperextremitäten durch das Zusammenführen von Gyroskopen sowie Beschleunigungssensoren angeführt werden.

Optische Sensoren

Bei optischen Sensoren reicht die Bandbreite von einfachen Helligkeitssensoren bis hin zu komplexen Kamerasystemen. So kann beispielsweise mithilfe der Aussendung von Licht und der Reflexionen ein Medium (z. B. Luft oder Wasser) kosteneffizient bestimmt werden. Des Weiteren ist es uns möglich mit Kamerasystemen und der dazu erforderlichen Rechenleistung die Oberflächentopografie von bewegten Objekten im 0,01 mm Bereich zu erfassen und auf Basis einer Mustererkennung instantan Entscheidungen zu treffen.

Touch & Gestik

Die Digitalisierung führt bei immer mehr Produkten zur Notwendigkeit einer integrierten Bedienung. Schalter und Taster bringen den Nachteil einer betätigten Mechanik mit sich. Die Bedienung durch Touchflächen und dem dazugehörigen haptischen Feedback eliminiert diese Fehlerquellen. Darüber hinaus integrieren wir komplette hochauflösende Multitouch Bildschirme in unsere Industrielösungen, welche bei uns im Werk kalibriert und verbaut werden.

Weiter Anwendungsgebiete

Neben den oben angeführten Lösungen setzen wir selbstverständlich auch Sensoren für Temperatur, Distanz sowie für anderen physikalischen Größen um. Auch Lösungen für einen mehrdimensionalen Hochpräzisionssensor über mehrere Dehnmessstreifen wurden bei uns bereits erfolgreich implementiert.

Unsere Projekte in der Sensorik und Kommunikationstechnologie sind mannigfaltig. Besonders stolz bin ich, dass wir dank unserer Erfahrung immer die kosteneffizienteste Lösung erreichen.

Johannes Auer

CEO, Digital Elektronik

Stabile Kommunikation

Um Daten von Sensoren an Systeme weiterzuleiten ist ein stabiler und zuverlässiger Kommunikationsweg entscheidend. Hierbei unterscheiden wir zwischen kabelgebundenen sowie drahtlosen (wireless) Systemen, die entweder in einer Direktverbindung oder in einem Netzwerk möglich sind.

Kabelgebunden

Auf Basis einer physikalischen Schicht können unterschiedlichste Protokolle zur Anwendung gebracht werden. Dabei ist es grundsätzlich auch möglich Daten auf Energieleitungen aufzumodulieren (Powerline). Als Übertragungsprotokolle dienen für einfache Anwendungen proprietäre Protokoll. Diese erstrecken sich mit Zunahme der Anforderungen auf beispielsweise RS485 bis hin zu USB oder Ethernet.

Drahtlos

Ähnlich zur kabelgebundenen Übertragungstechnologie setzt die drahtlose Technologie ebenfalls auf eine physikalische Schicht auf. Über Distanzen bis zu einigen Millimetern können Energie und Daten gemeinsam übertragen werden. Die drahtlosen Technologien erstrecken sich von einfachen proprietären optischen Lösungen über Bluetooth (BLE) bis hin zu WLAN oder auch 4G/5G. Darüber hinaus sind spezielle energieeffiziente Lösungen mithilfe von Energy Harvesting oder Übertragungen von Daten über weite Strecken mit LORA möglich.

Wir freuen uns auf ihre Anfrage

Wir behandeln Ihre Daten konform zur EU Datenschutz-Grundverordnung DSGVO. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Scroll to Top